Der Weg zur Linie

Die beiden Kunstschaffenden Heike Landherr und Klaus Malyska zeigen Ölmalerei und Bronzeskulpturen.

Die Künstlerin Heike Landherr wurde als Goldschmiedin ausgebildet. Daran schloss sich eine mehrjährige Tätigkeit als Modelleurin in der Porzellan-Manufaktur Kaiser. Es folgte ein Studium mit Fachrichtung Illustration in Hamburg.

Seit 1990 ist Heike Landherr freischaffend tätig und nimmt jährlich an mehreren Ausstellungen im In-und  Ausland teil. Im Kundenauftrag fertigt sie Menschen-und Tierportrait in Öl und –was in dieser Kombination sehr selten ist, Bronzeskulpturen bis zu Lebensgröße. 

Der Künstler Klaus Malyska wurde 1958 in Wuppertal geboren. Von 1979 bis 1984 folgten Auslandsaufenthalte und Studienreisen in verschiedene europäische Länder.
Seine Bilder fordern den Betrachter auf, näher zu treten. Das gemalte und die aufgetragenen Strukturen sollen die Fantasie des Betrachters anregen. „Ich kratze eine Linie in den Teer – nach und nach, indem sie die durch Material definierte Oberfläche durchdringt, lässt Phantasie die Schönheit wieder zu. Ich kann nur meine Absicht erklären. Die Entscheidung trifft der Betrachter.“

Klaus Malyska – Lichtbrücken

Sonntag, 07. Juni
11:00 - 17:00 Uhr

Am Knüll 2, 23881 Koberg