VVK Tickets unter: info@kultursommer-am-kanal.de oder Tel.: 04542 870 00.

Ein Tag mit Günter Grass „ … denn hier ist gut kommen und gehen“

Ein Tag auf den Spuren des Nobelpreisträgers Günter Grass

Günter Grass wurde durch den Zweiten Weltkrieg heimatlos. Seine Geburtsstadt Danzig mussten er und seine Familie nach 1945 verlassen. Eine neue Heimat fand er im hohen Alter im Lauenburgischen am Elbe-Lübeck-Kanal. Die Endmoränenlandschaft in der Nähe von Lübeck erinnerte ihn an Kaschubien im Danziger Hinterland. In einem Haus in Behlendorf lebte Günter Grass fast 30 Jahre. Der kleine Ort und seine Umgebung fanden Eingang in das literarische und bildkünstlerische Schaffen des international bekannten Nobelpreisträgers.

Die Fahradtour

Tour de Grass – Gemeinsam auf den Spuren des Nobelpreisträgers

Erfahren Sie die Landschaft des Künstlers Günter Grass und erleben Sie seine Werke an jenen Orten, an denen sie geschaffen wurden. Auf dem Fahrrad fahren wir gemeinsam mit der Kuratorin Julia Wittmer auf den Wegen von Günter Grass durch Berkenthin und Behlendorf. Auf der gemeinsamen Reise begleiten uns die Werke und Geschichten um Günter Grass in seiner letzten Heimat. Hören Sie Erzählungen und Gedichte von Günter Grass, vergleichen Sie seine Aquarelle mit der aktuellen Landschaft und lösen Sie verschiedenste Aufgaben mithilfe von Augmented Reality. Entdecken Sie den Maler, Grafiker, Bildhauer und Schriftsteller Günter Grass und die facettenreiche Region, die für ihn zu einer Ersatzheimat wurde mit der Tour de Grass.

Treffpunkt: 16 Uhr in Berkenthin an der Schleuse / unter dem Stichling.
Endpunkt: 17:45 Uhr in Behlendorf am Gemeinschaftshaus.
Eintritt: 12 Euro / 10 Euro ermäßigt

Sonntag, 03. Juli
16:00 - 18:00 Uhr

Berkenthin und Behlendorf